· 

Die Italienerin, die das ganze Dorf in ihr Bett einlud

Aus ihrem Schlafzimmer geht Gabriellas Blick über die sanften Hügel der Toskana. Sie braucht eine Auszeit von ihrem Job und ist nach vielen Jahren nach Hause zurückgekehrt. Sie liegt in den weissen Laken ihres Bettes und beschliesst, es den ganzen Sommer nicht mehr zu verlassen. Wer sie sehen will, muss sich zu ihr legen. Und alle kommen, vom Schornsteinfeger bis zum Pfarrer. Sie reden auch über Gabriellas Mutter, die eines Tages für immer verschwand. Gabriella hatte nur noch ihren Vater und die geliebte Haushälterin Emilia. Doch schon bald wird ihr klar, dass die Dinge nicht so liegen, wie sie immer dachte ...

 

"Hab's gut dort oben. Vielleicht kannst Du ja zurückprosten. Wenn ich heute Nacht ein feines Gläserklingen höre, dann weiss ich, dass Du es bist."

 

Die Geschichte

Vor Jahren ist Gabriella aus der ruhigen Landschaft der Toskana in den Trubel von New York gezogen. Sie kennt sich mit der Börse aus und lebte das Leben einer modernen, perfekten Businessfrau. Doch dann wird ihr alles zu viel, ihr Freund betrügt sie und ihr Vater war vor kurzem verstorben. Gabriella flüchtet sich in ein Zimmer im Castello ihres Vaters, schliesst die Tür ab und bietet jeden, der mit ihr sprechen will, herein. Und während sie so im Bett liegt und ihre Besucher empfängt, bekommt sie nicht nur köstliche italienische Küche serviert, sondern auch Geschichten: Von pikanten Bettstories bis hin zu den Erzählungen über ihre Mutter, welche sie über all die Jahre in New York suchte. Doch die Ruhe in der Toskana trügt, während Gabriella zwar einer Ehe wieder auf die Sprünge helfen kann, gerät sie selbst auf die Spur eines düsteren Geheimnisses über ihre Familie - und den wahren Grund zu dem Verschwinden ihrer Mutter.

"Liebe ist etwas Unbenennbares.

Manchmal liebe ich den Augenblick. Und überhaupt keinen Menschen."

 

Eine tolle Lektüre mit Tee & Kuchen im Café Vogelhaus (Konstanz)
Eine tolle Lektüre mit Tee & Kuchen im Café Vogelhaus (Konstanz)

Mein Fazit

Endlich eine Bettgeschichte die sich lohnt! - Dieser grossen Überschrift auf der Buchrückseite gebe ich meine volle Zustimmung. Die Geschichte aus der Feder von Gaby Hauptmann ist alles andere als schlüpfrig, kitschig oder langweilig - auch wenn man letzteres anhand des Klappentexts glauben könnte, denn wo soll Spannung stattfinden, wenn jemand sich nicht aus seinem Bett bewegt? Doch wie spektakulär und weitreichend so manche Alltagsstory sein kann, wird in dieser Lektüre auf eindrückliche Weise demonstriert.

Gabriella ist eine sympathische, junge Frau, die verständlicherweise vor ihrem hektischen Leben in New York flüchtet und es bald bereut, nicht öfters nach Italien gekommen zu sein, um ihrem Vater Gesellschaft zu leisten. Jetzt ist es zu spät und doch erzählt er ihr vom Jenseits noch diverse Schnipsel, die sich am Ende zu einer schlüssigen und unglaublichen Geschichte zusammenfügen.

 

Ich kann dieses Buch von Herzem jedem weiterempfehlen, der gerade auf der Suche nach einem entspannten Roman mit einer Prise Skandal, einem Löffel Romantik, einem Hauch Tragik und einem grossen Schluck Liebe ist. Kein Kitsch, keine Langeweile - ich hoffe, dass ich Dich zum Lesen verführt habe! :)

 

"Alles erwacht zum Leben, wenn Du es nur glaubst.

Wenn Du einen Film siehst, dann sind diese Figuren lebendig.

Wenn Du ein Buch liest, lebst Du in dierer Welt.

Und wenn Du träumst, dann kann das alles wahr sein.

Oder eben auch nicht."


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Carrie (Freitag, 30 März 2018 11:41)

    das klingt ja echt super. vielen dank für die tolle Inspiration
    http://carrieslifestyle.com

  • #2

    S.Mirli (Dienstag, 03 April 2018 10:46)

    Meine liebe Janine, dank dir wächst mein Bücherstapel immer weiter, ich glaube, das ist ein Buch ganz nach meinem Geschmack. Ich finde ja sowieso, dass das "ganz normale Leben" die spannendsten Geschichten schreibt. Ich finde die Plotidee dieses Buches einfach toll und werde es mir sofort auf meine Wunschliste setzen. Vielen Dank für den tollen Tipp, alleine weil ich heuer wahrscheinlich mal wieder in die Toskana fahre und da passt es einfach perfekt als Urlaubslektüre. Ich wünsche dir eine ganz fantastische neue Woche, alles alles Liebe und ich hoffe, du hattest ein richtig feines Osterfest, x S.Mirli!
    http://www.mirlime.com