· 

Do you speak english?

 

The Milliner's Secret: Dieses Buch hat mich von der ersten Seite an fasziniert. Wir begleiten Cora, eine junge Engländerin aus grosser Armut. An einem besonderen Tag - dem Tag des grossen Pferderennens - trifft sie Dietrich, ein vermögender, deutscher Mann. Mit seiner Hilfe entkommt sie ihrem brutalen Vater, dochn dann lässt er sie zurück. Unter ihrem neuen Namen Coralie findet die junge Frau Arbeit in Paris. Als Hutmacherin ist sie aber so begabt, dass sie bald ein eigenes Geschäft führt. Doch der Erfolg währt nicht lange, den wir befinden uns in den Anfängen des Weltkriegs - was dazuführt, dass Dietrich wieder nach Frankreich zurückkehrt. Doch Coralie ist inzwischen verheiratet... Ich habe dieses Buch in Vorbereitung auf meinen First-Certificate-Abschluss gelesen - was heisst gelesen, geradezu verschlungen habe ich es! Danach habe ich es meiner Tante ausgeliehen, welche ebenfalls begeistert war - also eine absolute Empfehlung!

 

The Versions of us: Jene Lektüre hat aufgrund einer persönlichen Geschichte, die relativ ähnlich zu dieser ist, einen besonderen Platz in meinem Herzen. Eva und Jim treffen sich zu Highschool-Zeiten. Davon ausgehend, schreibt die Autorin drei Versionen, wie das Leben der Beiden weitergehen könnte. Zusammen, glücklich für immer? Zusammen, aber irgendwann verstritten und unglücklich? Oder getrennt und forwährend im Ungewissen, was hätte sein können?
Ein Buch, das seinen Leser nicht mehr loslässt - auch nicht nach der allerletzten Seite!

 

 

Parlez-Vous francais??

 

Elle et lui : Ich kann mich nur noch schwach an diese Lektüre erinnernt, denn leider hat sie mich nicht so sehr berührt, wie ich es hoffte. Die Geschichte dreht sich um die berühmte Mia und den einsamen Schriftsteller Paul, die sich kennenlernen. Aber aus diesem Treffen darf keine Liebe entstehen, es geht einfach nicht! Oder doch??

La Fille de Brooklyn: Dieses Buch war der Hammer! Raphael und Anna stehen kurz vor ihrer Hochzeit, als sich ein dramatischer Zwischenfall erreignet und die junge Frau spurlos verschwindet. Raphael merkt während seiner Suche, dass er seine Verlobte gar nicht so gut kennt, wie er es immer dachte. Werden die Informationen, die er fortwährend aufdeckt, ihre Liebe zueinander zerstören? Wird er so schockiert sein davon, was Anna getan hat? Ist sie eine Mörderin??!

 

Tu comprendras quand tu seras plus grande: Hach, ich habe dieses Buch geliebt und es wegzulegen, fiel mir stets unglaublich schwer! Es geht um die Geschichte der jungen Psychologin Julia, welche einen neuen Job in einem Altersheim erhält. Sie hasst alte Leute und ist dementsprechend unmotiviert, an diesem Ort zu arbeiten. Doch dann geschehen Dinge, die ihre Welt auf den Kopf stellen - und die des Lesers. In der Bücherei habe ich mich innert 5 Minuten entschieden - das habe ich by the way noch nie sonst geschafft! - und meine Mutter war ausserordentlich skeptisch. Doch dass die Entscheidung perfekt war, bemerkte ich bereits nach wenigen Seiten..

 

Un appartement à Paris: Das erste Buch meines Lebens, welches ich in französischer Sprache gelesen habe. Und es war zwar schwierig, doch die tolle Geschichte hat mich über anfängliche, sprachliche Schwierigkeiten hinweg getröstet. Die Lektüre erzählt von einem Zufall: Die Polizistin Madeline und der missmutige Autor Gaspard mieten dasselbe Ferienappartement zur gleichen Zeit. Nun müssen sie sich damit abfinden, dass sie hier zusammenwohnen müssen - zumindest für ein paar Tage. Und während die Beiden sich anfangs benehmen, wie Hund und Katze, lässt die Recherche um den mysteriösen Tod des Künstlers und ehemaligen Besitzers dieses Appartments - Sean Lorenz - die beiden immer näher zusammenrücken. Aus Feinden werden Freunde? Das musst Du schon selbst herausfinden!

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    S.Mirli (Mittwoch, 20 Juni 2018 18:21)

    Ich habe ehrlich noch NIE englischsprachige Bücher gelesen, dabei besitze ich sogar einige, aber irgendwie hat lesen bei mir immer etwas mit entspannen und Unterhaltung zu tun und obwohl ich wirklich gerne Sendungen im TV im Originalton ansehe, bei Büchern war die Überwindung bisher zu große, aber da werde ich mir dich ganz bald als Beispiel nehmen. ich hoffe dir geht es gut liebe Janine und du genießt den Sommer, ich schicke dir eine ganz liebe Umarmung in die Schweiz, alles alles Liebe, x S.Mirli
    http://www.mirlime.com

  • #2

    Marlena (Mittwoch, 18 Juli 2018 21:25)

    Wie schön, ich finde es immer toll neue Dinge zu entdecken! Ich möchte in Zukunft auch gerne mehr lesen (allein schon weil ich volle Bücherregale so schön finde!). Da ist es natürlich sehr hilfreich viele Rezessionen zu lesen!:)

    Ganz liebe Grüße - Marlena von www.sparklingmind.de

  • #3

    Christine (Donnerstag, 19 Juli 2018)

    Ich muss ja zugeben, dass ich leider total faul bin was das Englisch lesen angeht. Obwohl ich viel auf Englisch höre/schaue, will ich dann abends im Bett meistens nur noch entspannen und greife doch eher immer zur Übersetzung... Schande über mein Haupt! ;)

    https://www.blog.christinepolz.com